Einsätze

11.01.2019 um 19:32 Uhr Aufräumarbeiten nach Verkehrsunfall Achleitnersiedlungweiterlesen
05.01.2019 um 08:47 Uhr Sturmschaden Schießstattstraßeweiterlesen
04.01.2019 um 19:15 Uhr Fahrzeugbergung Rehgrabenweiterlesen
29.12.2018 um 13:55 Uhr Wasserschaden Wilheringerstraße 2aweiterlesen
25.12.2018 um 13:16 Uhr Türöffnung Akaziengangweiterlesen

Mehrere Einsätze nach Starkregen

Zu mehreren Einsätzen wurde die Feuerwehr Puchenau am Vormittag des 11. August 2017 gerufen. Zuvor war eine Regenfront mit Starkregen über Puchenau gezogen.

Die erste Alarmierung erfolgte um 8:27 Uhr durch die Landesalarmzentrale. Das Gasthaus Pühringer in der Großambergstraße wurde durch Kanalrückstau bzw. Überflutung der Straße im Küchen- und Eingangsbereich in Mitleidenschaft gezogen.

19 Mann mit Pumpe und Rüstlösch Puchenau konnten unter Kommando von BI Gerald Kronsteiner diese Einsatzadresse rasch mittels Nasssauger abarbeiten.

Direkt im Anschluss kam die nächste Alarmierung. Ein Einfamilienhaus in der Kainzenbergerstraße wurde im Garagenbereich durch Oberflächenwässer geringfügig überschwemmt. Hier konnte die Feuerwehr Puchenau mit dem Ausleihen eines Nasssaugers helfen.

Danach mussten sich die Einsatzkräfte der Feuerwehr Puchenau auf mehrere Einsatzadressen aufteilen.

So wurde um 9:18 Uhr Tank Puchenau mit 5 Mann in die Großambergstraße zu einer Straßenreinigung gerufen. Im Kreuzungsbereich mit dem Edholzerweg wurde Erdreich von einem Feld auf die Straße gespült, welches in weiterer Folge die Einlaufschächte verstopfte und die Straße stark verunreinigte. Der betroffene Einlaufschacht wurde freigeschaufelt und die Straße mit dem Hochdruckrohr gereinigt.

Eine weitere Einsatzadresse war im Bereich der Achleitnersiedlung zu bewältigen. Dort wurde ebenfalls Erdreich auf den Radweg und die Rohrbacher Bundesstraße gespült. Rüstlösch Puchenau und in weiterer Folge Tank Puchenau reinigten die betroffenen Bereiche mittels Hochdruckrohr und Straßenwaschanlage.

Zuletzt wurde noch die Unterführung unter der Rohrbacher Bundesstraße im Bereich des Feuerwehrhauses durch drei Mann gereinigt. Dort war der Bach über seine Ufer getreten und hatte die Unterführung verunreinigt.

Gegen 11:30 Uhr waren alle Einsatzadressen abgearbeitet und die eingesetzten Fahrzeuge und Gerätschaften gereinigt.

DSCN3220DSCN3223DSCN3225